Das Auto-Forum für alle Marken und Modelle

Sie sind hier:  Startseite » Auto-Forum » Skoda Forum
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 01.01.2012, 18:47   #1
0v0
Neuling
Benutzerbild von 0v0
Fahrzeug(e): Skoda Oktavia II / Nissan Micra
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Marktplatzbewertung: %
0v0 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Türkontaktschalter defekt? keine Panik

Wie Angekündikt!

Jetzt versuch ich mal direkt mein versprechen einzuhalten und auch mal ein Tipp zu geben.
Auch wenn der jetzt nicht direkt gefordert war spart das vieleicht dem einen oder anderem so locker 250€.

Was ist Sache?
Bei Meinem Skoda Oktavia II ging das Lämpchen für die offene Tür nicht mehr an. Allerdings nur bei der Fahrertür, und viel wichtiger für mich: der Summer für das Licht was ich gerne versehentlich Anlasse auch nicht mehr.
Das war für mich ausschlaggebend den Fehler zu suchen.

Ich möchte hier jetzt nicht eine detalierte Reparatur aufschreiben (kann ich natürlich auf anfrage noch machen) sondern nur einen, wie ich finde guten Tipp geben.

Sollte jemand das gleiche Problem haben und handwerklich ein wenig geschick haben lässt sich eine Menge geld Sparen.

Denn: Wenn dieser Türkontaktschalter defekt ist bekommt man in den Werkstätten immer gleich den Vorschlag ein neues Schloss müsse her (der Schalter befindet sich in der Tür direkt an der Schlossmechanik).
Das sind reine Materialkosten von ca 200 - 250€ plus Arbeitsstunden.
EIN ABSOLUTER WUCHER wenn man den tatsächlichen Fehler kennt.

Der Fehler ist nicht das ganze Schloss sondern nur der kleine Schalter selbst der wie ich finde nicht grad besonders gut ausgelegt für seine Anwendung.
Der Schalter sitz wie schon gesagt direkt an der Schlossmechanik, also noch nicht auf der Innenseite der Folie die gegen Feuchtigkeit schützen soll. Und leider ist der Schalter eher von geringerer Qualität und von seiner Bauweise eigentlich nicht gerade für eine Anwendung in feuchtem bis nassem Bereich predestiniert.
Genau daran ist mein Schalter gescheitert. An feuchtigkeit in seinem inneren auf seinen Kontakten, folglich korodierte kontaktflächen sprich kein Kontakt mehr.
Und für alle die so ein Problem haben und ein wenig bastlerisches Geschick haben, schont eure Geldbörse und besorgt euch einen neuen Schalter. Dieser muss auch nicht baugleich sein. In meinem Fall habe ich den alten entfernt (2 Plastiknippel abschneiden) und einen neuen Wasserdichten mit reichlich Heiskleber eingesetzt. Wichtig ist nur das es ein öffner bzw schliessender Schalter ist und irgendwie an das Schloss passt. wirklich hohen Strom muss der Schalter nicht können. Nur Wasserdicht sollte er sein.
Wenn man seinen ausgebaut hat kann man anhand des Schalters einen neuen ähnlichen bestellen (z.B reichelt oder Conrad.de). Kostenpunkt ca. 2 €

Sehr geholfen hat mir bei dieser Reparatur das Buch zum Auto ´So wirds gemacht´ (Türverkleidung abbauen, schloss ausbauen)
und die Werkstadt wo ich sonst immer bin (passendes Werkzeug ausgeliehen).

Ich kann mir auch vorstellen das es noch einige andere Auotypen gibt die Ähnlich aufgebaut sind wo die gleiche "Behandlung" hilft.

Gruß 0v0

P.S. bei mir hält alles sehr gut seit einem Jahr
 
Danke
Alt 02.01.2012, 18:10   #2
Bora_TDI
Bastler
Benutzerbild von Bora_TDI
Bora_TDIs Kennzeichen
Fahrzeug(e): C-Klasse-W202-C180 / SLK-R171-200 Kompressor-163PS
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 20 Danke für 12 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
Bora_TDI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen hoch

Dasselbe gilt auch für VW Bora ab Baujahr 1998 bis 2002 und VW Golf4 ab Baujahr 1997 bis 2002.
Ab 2002 hat VW verbesserte Schlösser mit hochwertigen Microschalter verbaut.
 
Copyright © 2008 - 2016 Auto-Fachforum