Das Auto-Forum für alle Marken und Modelle

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 13.12.2017, 22:37   #31
Yourlenis
Neuling
Benutzerbild von Yourlenis
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
Yourlenis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Maestro Beitrag anzeigen
Hallo Hakan.

Das ist der Ladedrucksteller!

Innerhalb des Ladedrucksteller gibt es ganz feine Drähte, die durch die Vibrationen des Motors brechen können. Früher oder später trifft es alle CDI-Motoren im W203, S203, W211, S211 etc.

Da man den Ladedrucksteller nicht einzeln kaufen kann, sprechen viele Werkstätten dann gerne von einem "Turboschaden", obwohl eigentlich nur der Ladedrucksteller eine Macke hat.

Im folgenden 5 Möglichkeiten das Problem zu beheben. Sortiert nach den Kosten.

1. Möglichkeit:
Ladedrucksteller ausbauen, öffnen und alle Drähte vorsichtig mit Silberleitlack behandeln. Kosten: ~ 5,00 Euro. Die Frage ist nur, wie lange das ganze hält. Als Übergangslösung auf jeden Fall in Ordnung.

2. Möglichkeit:
Ladedrucksteller ausbauen, öffnen, die Drähte entfernen und neu verlöten. Kosten: ~ 10,00 Euro. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass das extrem schwer ist!

3. Möglichkeit:
Ladedrucksteller ausbauen und an einen Fachbetrieb zur reparatur schicken. Kosten: ~ 100,00 bis 150,00 Euro. Du musst aber einplanen 1-2 Wochen auf das Auto zu verzichten.

4. Möglichkeit:
Ladedrucksteller ausbauen, Teilenummer notieren und z.B. auf eBay nach Ersatz schauen. Die Teilenummer muss 1:1 übereinstimmen. Kosten: ~ 150,00 bis 180,00 Euro.

5. Möglichkeit:
Neuen Turbolader (Ladedrucksteller ist dabei) einbauen. Kosten: ~ 300,00 Euro (aus dem Zubehör) ohne Montage.

Ich würde es erst einmal mit Silberleitlack probieren und ansonsten einen Generalüberholten Ladedrucksteller (mit Garantie) von eBay oder so kaufen.

[Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

Auf dem Foto kann man die 9 Drähte gut erkennen.
Tolle Lösungsmöglichkeiten! Werde mal meinen Mechaniker des Vertrauens fragen, ob er sich an Möglichkeit 2 traut
Danke Maestro
 
Alt 14.12.2017, 10:51   #32
Gokhan
Neuling
Benutzerbild von Gokhan
Fahrzeug(e): 203.208
Motortyp: 646.963
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
Gokhan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Variante 2 muss aber leider nicht zwingend die Lösung für das Problem sein.. war bei mir leider so..
die Drähte waren alle soweit ok, und dennoch bestand das Problem weiterhin.. er könnte auch ein Bauteil hops gegangen sein.


mein Tip für die Variante 4 ist:


die Stellung des Stellkopfes muss identisch sein mit dem Altteil..
obwohl die G- und die H-Zahl nicht übereinstimmten, verrichtet das neue Gebrauchte seinen Dienst tadellos..
 
Copyright © 2008 - 2016 Auto-Fachforum