Das Auto-Forum für alle Marken und Modelle

Sie sind hier:  Startseite » Auto-Forum » Renault Forum
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 08.08.2010, 20:13   #1
rollif51
Neuling
Benutzerbild von rollif51
rollif51s Kennzeichen
Fahrzeug(e): Opel Astra F caravan 1.6 16v,clio 1 1.2 RN
Motortyp: X 16 Xel
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
rollif51 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Clio I: Motor qualmt

Hallo zusammen .

Hab mir gerade erst einen clio 1 1.2 40kw bauj.93,170.000km bei ebay ersteigert.(102 €),hatte 1 jahr gestanden.

Brauchte eigentlich nur Ventile für meinen anderen Clio(,zahnriemen war gerissen),(gleicher Typ),ist aber ein ganzes auto geworden.Leider läufts mit dem motor auch nicht so richtig,

luftfilter,kerzen,kühlerwasser,schon getauscht.

Springt gut an,zieht auch gut durch, qualmt aber heftig(bläulich).wenn der Motor warm ist etwas weniger qualm.der Ölfilter macht auch so ein summendes Geräusch.von außen kein ölverlust und kühlerwasser verliert er auch nicht.

eine zündkerze hat rostbraune verbrennung die anderen 3 kerzen nass und ölig.zündfunken bei allen gleich vorhanden.


hat leider keinen Tüv,kein Au mehr,sonst würde ich ihn mal auf der Straße fahren.

was könnte es sein?

bitte um hilfe mfg
 
Alt 09.08.2010, 23:47   #2
Professor
Administrator
Benutzerbild von Professor
Professors Kennzeichen
Fahrzeug(e): VW 1HXO
Motortyp: ABS
Beiträge: 1.323
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 226 Danke für 202 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
Professor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wegen den nassen Kerzen könnte ein Kompressionstest Aufschluß geben.

Dein blauer Qualm ist Mötoröl, welches mitverbrannt wird.
Das kann an den Ventilschaftdichtungen liegen, eher ungünstig wäre ein Riss im Kopf oder defekte Ölabstreifringe.
__________________
Gruß
Stephan
Autotechnische Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach....


 
Danke
Alt 09.08.2010, 23:56   #3
rollif51
Neuling
Themenstarter
Benutzerbild von rollif51
rollif51s Kennzeichen
Fahrzeug(e): Opel Astra F caravan 1.6 16v,clio 1 1.2 RN
Motortyp: X 16 Xel
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
rollif51 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

werde morgen nachmittag einen einen Kompressionstest machen ,mal sehen was bei rauskommt?melde mich danach wieder.mfg
 
Alt 11.08.2010, 23:52   #4
rollif51
Neuling
Themenstarter
Benutzerbild von rollif51
rollif51s Kennzeichen
Fahrzeug(e): Opel Astra F caravan 1.6 16v,clio 1 1.2 RN
Motortyp: X 16 Xel
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
rollif51 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen

Hallo zusammen !
Einen Riss im kopf oder Motorblock hat er zum Glück nicht.

Habe heute kompression geprüft.1,2,4.zylinder 10 auf der skala,zyl.3 hatte 7 auf der Skala.

Hab dann den Zylinderkopf demontiert,Außlassventil 2 und 3 haben schwarze harte Rußanbackungen,die genannten kolben haben das gleiche. Welche Ursache?

Frage:wie bekomme ich die ventile,wenn sie denn nicht krumm sind(muß sie noch ausbauen ,kontrollien)wieder sauber?

oder was soll ich als nächstes tun?ich dankgar für jeden hinweis.

eine menge fragen aber ich weiss im moment nicht weiter,mache das zum ersten mal.mfg rolli

Geändert von rollif51 (11.08.2010 um 23:57 Uhr)
 
Alt 12.08.2010, 00:10   #5
Professor
Administrator
Benutzerbild von Professor
Professors Kennzeichen
Fahrzeug(e): VW 1HXO
Motortyp: ABS
Beiträge: 1.323
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 226 Danke für 202 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
Professor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Ursache ist wohl eindeutig das mitverbrannte Motoröl.
Wenn du Motoröl auf die Kolben gibst, läuft es dann nach unten weg, oder bleibt es im Brennraum stehen?
Wenn es stehenbleibt,sind die Ventilschaftdichtungen an den betroffenen Zylindern wohl hinüber.

Den Ruß kann man einweichen (Benzin, oder Bremsenreiniger) und dann vorsichtig abschaben. Nicht mit harten Werkzeugen kratzen, also kein Metallwerkzeug verwenden! Besser geeignet sind Holzkeile oder weiche Kunststoffe.

Als nächstes solltest du die Verkrustungen entfernen, Schaftdichtungen wechseln und die Ventile neu einschleifen.
__________________
Gruß
Stephan
Autotechnische Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach....


 
Alt 12.08.2010, 00:33   #6
rollif51
Neuling
Themenstarter
Benutzerbild von rollif51
rollif51s Kennzeichen
Fahrzeug(e): Opel Astra F caravan 1.6 16v,clio 1 1.2 RN
Motortyp: X 16 Xel
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
rollif51 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

danke stephan,mach ich morgen,nach der arbeit.berichte dann wieder.mfg rolli
 
Alt 16.08.2010, 22:27   #7
rollif51
Neuling
Themenstarter
Benutzerbild von rollif51
rollif51s Kennzeichen
Fahrzeug(e): Opel Astra F caravan 1.6 16v,clio 1 1.2 RN
Motortyp: X 16 Xel
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Marktplatzbewertung: %
rollif51 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Professor Beitrag anzeigen
Die Ursache ist wohl eindeutig das mitverbrannte Motoröl.
Wenn du Motoröl auf die Kolben gibst, läuft es dann nach unten weg, oder bleibt es im Brennraum stehen?
Wenn es stehenbleibt,sind die Ventilschaftdichtungen an den betroffenen Zylindern wohl hinüber.

Den Ruß kann man einweichen (Benzin, oder Bremsenreiniger) und dann vorsichtig abschaben. Nicht mit harten Werkzeugen kratzen, also kein Metallwerkzeug verwenden! Besser geeignet sind Holzkeile oder weiche Kunststoffe.

Als nächstes solltest du die Verkrustungen entfernen, Schaftdichtungen wechseln und die Ventile neu einschleifen.
Hallo stephan.

Leider ist das öl auf den kolben -2,3,4.zylinder nach unten durchgelaufen,
nichts gutes wie du schon vermutest.

werde ihn nicht mehr reparieren,vielleicht bekomme ich noch etwas als ersatzteilspender.danke erstmal fuer eure hilfe.

mfg rolli
 
Copyright © 2008 - 2016 Auto-Fachforum